fri. jan. 21 2022
echoraum
wien/Austria

punctum collective: All that matters
Beginn: 20:00 Uhr
Kartenreservierung unter: echo@echoraum.at
punctum collective
Nava Hemyari (Stimme, Komposition) | Yifeng Zhu (Flöte) | Jake Mann (Klarinette) | Jason Pfiester (Horn) | Gaspard Stankovski Hoursiangou (Horn) | Eirini Krikoni (Violine) | Sarah Maria Dragovic (Bratsche) | Kimiko Krutz (Klavier)

Programm:
Eugene Ignashev: Untitled 10’
Morton Feldman: Projection 4 for violin & piano 4,5’
Nava Hemyari: cosas pequenas III for violin and bass clarinet 4’
Morton Feldman: Voice, Violin and Piano 5’
György Ligeti: Trio for Violin, Horn and Piano 8’
“Hommage a Brahsm”: IV. Amento
Nava Hemyari: Mario for violin, viola, flute, bass clarinet, piano and voice 6,5’
Gerlad Grisey: Accord perdus (cinq miniatures) for two horns 12’
Nava Hemyari: et Amputee for violin, viola, bass clarinet, piano and voice 6’

Punctum collective ist eine Gruppe bestehend aus Studierenden, sowie AbsolventInnen der Universität für Musik und darstellende Kunst Wien; Konstanze Heinicke und Eirini Krikoni (Violine), Sarah Maria Dragović (Viola), Nava Hemyari (Stimme/ Komposition) und Eugene Ignashev (Klangkünstler/ Komponist). Das Kollektiv organisiert und konzipiert Konzerte und kollaboriert dabei mit unterschiedlichen und aufstrebenden jungen KünstlerInnen. Jedes Konzept von punctum collective bezieht sich direkt oder indirekt auf die Architektur des jeweiligen Veranstaltungsortes und auf die unterschiedlichen Möglichkeiten, wie der jeweilige Raum wahrgenommen, bespielt und interpretiert werden kann. 2018 gründete das Kollektiv die Konzertreihe „moquette“ in der Konzilsgedächtniskirche Lainz Speising.
similar events:

may20, wien/Austria:
Xenakis 2022: Back to the Roots
may26, wien/Austria:
noism matters
may28, hombroich (near düsseldorf)/Germany:
Raketenfestival